Pflegeanleitung Kunstleder

Kunstleder ist grundsätzlich gut geeignet für viel genutzte Räumlichkeiten. Die Pflege ist nicht aufwändig – ALLERDINGS ist es wichtig, einige Regeln zu kennen, damit die Nutzungsdauer möglichst lange ist. Sie finden hier Tipps und Hinweise für die Pflege und Reinigung von Kunstleder, die unbedingt eingehalten werden müssen.

1. Entfernen Sie Verunreinigungen immer möglichst rasch. Rückstände lassen sich dann gut vermeiden. Pflegen Sie die Oberfläche regelmäßig mit einem feuchten Tuch.

2. Bei starker Verschmutzung das Kunstleder mit einem Tuch und sehr stark verdünnter Seifenlösung (Kernseife in lauwarmem Wasser aufgelöst) reinigen.

3. Gänzlich verboten sind chemische Reinigungsmittel mit Lösungsmitteln wie Alkohol und Benzin, Schuhcreme, andere Poliermittel, synthetische Wachsmittel, Lösungsmittel oder alkalische Reiniger (mit einem PH-Wert > 7)! Diese Mittel entziehen dem Kunstleder den Weichmacher, es wird brüchig.

Wichtig! Auch eine einmalige Anwendung kann zur Zerstörung des Materials führen.

4. Kunstleder keinesfalls mit Echt-Leder-Pflegemitteln reinigen: Die darin enthaltenen Fette und Öle beschleunigen ebenfalls die „Weichmacherwanderung“ im PVC-Kunstleder, was wiederum zu einer schnelleren Brüchigkeit des Leders führt.

5. Trocknen und polieren Sie das Leder mit einem trockenen, weichen Tuch.

6. Reinigen Sie immer vom Rand zur Mitte hin und reiben Sie nie stark (Gefahr der Zerstörung der Oberfläche).

7. Testen Sie alle Reinigungsmittel grundsätzlich an einer verdeckten Stelle.

8. Vermeiden Sie ein Durchtränken des Leders, jede Flüssigkeit sollte unverzüglich entfernt werden.

9. Schützen Sie das Leder vor direkter Sonneneinstrahlung, extremer Hitze und scharfen Gegenständen.

Bereits nach einer einmaligen falschen Pflege kann das Kunstleder so aussehen.

Bitte beachten Sie daher unbedingt die vorgenannten Pflegehinweise sowohl im Hinblick auf die Produkte als auch auf die Art und Weise der Anwendung.

Reklamationen, die auf falsche Pflege zurückzuführen sind, können wir leider nicht anerkennen.

Diese Website benutzt Cookies. Mit der Nutzung der Website bestätigen Sie, dass Sie damit einverstanden sind.